Renaturierung Kuhbach

Der Kuhbach im Auer­bacher Orts­teil Vogels­grün wurde in den 1970er Jah­ren Ver­rohrt, damit die um­lie­genden Fläc­hen land­wirt­schaft­lich genutzt wer­den konn­ten. Die Ver­rohrung konnte aller­dings kei­ne größeren Ab­flüsse auf­nehmen, es kam regel­mäßig zum Über­stau. Mit der Pla­nung sollte vor al­lem auch ein natur­naher Aus­bau des Kuh­bachs er­folgen.

Die ge­plante Linien­führung des Gewäs­sers orien­tier­te sich an den Fargue‘schen Ge­setzen. Gemein­sam mit Wasser­be­hörde und Natur­schutz­behörde wur­den Ge­stal­tungs­ziele fest­gelegt. Im Ergebnis ist ein Gewäs­ser mit aus­ge­bil­deten Prall- und Gleit­ufern, ingen­ieurbio­log­ischen Struk­turen und ei­ner öko­logisch durch­gängigen Soh­le ent­stan­den. Der Gebirgs­bach soll ei­nen Wiesen­bach­cha­rak­ter erhal­ten. Mit Schaf­fung des eigent­lichen Gewässer­betts wurde auch ein Durch­lass für ei­nen Weg her­ge­stellt. Die­ser wurde so ge­staltet, dass ei­ne öko­logisch durch­gängige Soh­le ent­steht, die das Gewäs­ser als Lebens­raum nicht zer­schnei­det. Mit der Pla­nung wur­den gebiets­typ­ische Pflan­zen ein­gesetzt.

Eine Zu­sam­men­fas­sung der Planungs­maß­nah­me zum Down­load fin­den sie hier: Datenblatt