S 293 Verlegung B 173 - A 72 AS Zwickau West

Beschreibung

Die Maßnahme umfasst den Neubau der S 293 als westliche Umgehung von Zwickau von der B 173 bei Lichtentanne bis zur AS Zwickau West der A 72 einschließlich der Anbindung der S 293 alt im Bereich zwischen Hüttelsgrün und Zwickau-Oberplanitz an die Neubautrasse (Querspange).

Sie hat vorrangige Bedeutung als Autobahnzubringer für das Oberzentrum Zwickau und gleichzeitig als netzbildender Bestandteil der geplanten „Mitteltrasse“ mit den Funktionen der Westumfahrung des Zwickauer Verdichtungsraumes sowie als Verteiler des Verkehrs aus dem Raum Aue/Schwarzenberg.

In der Prognose erreichen die Verkehrsstärken auf der Neubaustrecke im DTV Werte zwischen 20.500 und 21.500 Kfz/24h. Der Neubau der S 293 hat eine Länge von 7,28 km und eine Fahrbahnbreite von 11,50m (RQ 15,5). Die Querspange hat eine Länge von 1,22 km und eine Fahrbahnbreite von 8,0m (RQ 10,5 mit verbreitertem Randstreifen).

Zur Maßnahme gehören:

  • 5 Knotenpunkte (planfrei, teiplanfrei und plangleich) mit Anschlusslängen von 4,29 km
  • 3 Lärmschutzwände
  • 11 Brückenbauwerke
  • 4 Regenrückhaltebecken.

 

Eine Zusammenfassung der Baumaßnahme zum Download finden sie hier.