B 169 Teilortsumgehung Rodewisch

Beschreibung

Die Maßnahme umfasst die Verlegung der B 169 aus dem Stadtzentrum der Stadt Rodewisch.

Mitten durch den Stadtkern von Rodewisch führen die zwei Bundesstraßen B 94 und B 169. Ziel der Teilortsumgehung der B 169 ist die Entlastung des Stadtkerns im Bereich der Wernesgrüner Straße und des Postplatzes. Gleichzeitig wird im Abschnitt der neuen Trasse der B 169 eine zügigere Verkehrsführung erreicht und die Durchlassfähigkeit der Knotenpunktbereiche erhöht.

In der Prognose erreichen die Verkehrsstärken auf den Planstrecken DTV-Werte von 10.000 – 23.000 Kfz/24h.

Die Länge der Baustrecke der B 169 beträgt 885 m. An die Teilortsumgehung sind die Kreisstraße K 7827, die Bundesstraße B 94 und verschiedene kommunale Straßen angebunden.

Zur Maßnahme gehören:

  • 2 lichtsignalgeregelte plangleiche Knotenpunkte,
  • eine Vielzahl kommunaler Einmündungen und Zufahrten,
  • Leitungskoordinierungen,
  • 2 Brückenbauwerke und
  • 2 Stützwände. 

Eine Zusammenfassung der Baumaßnahme zum Download finden sie hier.