Markersbach - Trinkwasserversorgung

Beschreibung

Der Standort der Anlage befindet sich im Naturpark Erzgebirge – Vogtland. Den Aspekten des Naturschutzes musste daher besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Mittels einer Wasserfassung wird dem Gewässer „Kleine Mittweida“ Rohwasser entnommen. Die Entnahme erfolgt über in der Gewässersohle verlegte Sickerstränge. Die Entnahmemenge beträgt 7 l/s .Über eine PE – Rohrleitung wird das Rohwasser einem  „Rohwasserbehälter“ zugeleitet. Der Rohwasserbehälter besitzt die Aufgabe, dass aus der Wasserfassung kontinuierlich zufließende Rohwasser zu speichern und bei Trübungseinbrüchen in der Wasserfassung eine fünftägige Bevorratung zu sichern. Der Rohwasserbehälter hat eine Wasserspiegellage von 589 m und ist als Rundbehälter in Betonbauweise ausgeführt. Der Behälter verfügt über zwei Wasserkammern ( je 600 m³, Durchmesser 25.5 m, Wasserstand 5.0 m) und eine integrierte zwischenliegende Schieberkammer. In der Schieberkammer sind neben den Bedienarmaturen noch folgende Anlagenteile integriert:

  • ARKAL – Filteranlage zur Filtration des Rohwassers
  • Druckerhöhungsanlage für die Förderung des Rohwassers zur Aufbereitung
  • Trübungsmessung
  • Analogdruckwandler zur Wasserstandsmessung
  • MID Rohwasserzulauf / MID Rohwasserförderung zur TWA.

Vom Rohwasserbehälter wird das Wasser über eine 2 km lange Zulaufleitung unter Einbeziehung einer Druckerhöhungsanlage zur Aufbereitung transportiert.

 

Eine Zusammenfassung der Baumaßnahme zum Download finden sie hier.