B 169 Teilortsumgehung Rodewisch - BOL, öBü

Beschreibung

Die Maßnahme umfasst die Verlegung der S 299 nordöstlich von Treuen, die im Bereich Treuen als Ortsumgehung der Stadt Treuen dient, sowie den Anschluss der Trasse an die Stadt Treuen über die K 7812.

Die S 299 hat vorrangig überregionale Verbindungsfunktion als Autobahnzubringer vom mittelzentralen Städteverbund Falkenstein/Auerbach und Rodewisch zur A 72. Mit der schnelleren Anbindung der Gewerbegebiete in Treuen, OT Eich sowie im Göltzschtal, Industrie- und Gewerbegebiet West Auerbach/Rebesgrün, Gewerbegebiet Ellefeld und Verkehrslandeplatz Auerbach/Bendelstein ist eine Belebung der wirtschaftlichen Strukturen zu erwarten.

In der Prognose erreichen die Verkehrsstärken DTV Werte zwischen 14.500 und 16.500 Kfz/24h. Der Neubau der S 299 hat eine Länge von 2,71 km und eine Fahrbahnbreite von 11 m (RQ 10,5 m, verbreiterter Randstreifen). Die Länge der Anschlüsse beträgt 1,72 km.

Zur Maßnahme gehören:

  • 3 Knotenpunkte (plangleich, 1 Kreisverkehr) mit Anschlusslängen von 1,20 km
  • 1 Lärmschutzwand
  • 6 Brückenbauwerke
  • 4 Regenrückhaltebecken.

 

Eine Zusammenfassung der Baumaßnahme zum Download finden sie hier.